Taufkleid

Nach der eigentlichen Taufe wird dem Täufling ein weißes Taufkleid angezogen. Dieses symbolisiert die Reinheit und die Unschuld des Lebens.

Foto eines Taufkleides von Princessmoda
Foto eines Taufkleides von Princessmoda

Taufkerze

Das Feuer und das Licht haben eine lange Tradition in der Kirche. Zur Osterfeier wird die Osterkerze als Symbol Jesus Christus entzündet, bei der Taufe erhält der Täufling (Taufpate) die Taufkerze überreicht. Diese wird üblicherweise während der Tauffeier das erste Mal an der Osterkerze entzündet und es möge das Licht des Auferstandenem mit der Taufkerze des Kindes und damit im Leben des Kindes erstrahlen.

Taufkerzen
Traditionelle Taufkerzen vom Kerzenstudio Gassner

Die Taufkerze wird verziert mit verschiedenen Symbolen, die unterschiedliche Bedeutungen haben. Diese können sehr religiös sein, wie zum Beispiel in Form eines Kreuzes oder ein Fisch. Sie können aber auch neutral sein, wie zum Beispiel mit einem Regenbogen, einer Sonne usw.

Die Taufkerze wird üblicherweise von dem Taufpaten besorgt.

Taufbrief

Der Taufbrief ist eine alte Tradition. Im Inneren wird er von dem Taufpaten ausgefüllt (Name des Kindes, Geburtsdatum, Taufdatum und Name des Taufpaten).

Heutzutage kann der Taufbrief im gleichen Design wie die Taufkerze in Handarbeit hergestellt werden, sodass sich ein sehr schönes Taufset ergibt.

 

Hier seht ihr Taufbriefe zur heiligen Taufe
Taufbriefe zur heiligen Taufe

 

Sparschwein

Ein klassisches Geschenk, um einen Geldbetrag für ein Kind zu verschenken. Es wird anschließend auch vielfach für die ersten Sparguthaben des Kindes verwendet.

Eine weitere Möglichkeit wäre, zum Abschluss der Tauffeier auch das Sparschwein durchzureichen, um einen ersten Grundstein für die finanzielle Selbstständigkeit des Täuflings zu legen.

Sparbuch

Das Sparbuch erfüllt im Prinzip das Gleiche wie das Sparschwein, wobei auch etwas größere Geldbeträge verschenkt werden können.

Taufkreuz/Kinderkreuz

Ein sehr schönes Geschenk kann auch ein Taufkreuz sein.

Zumeist befindet sich ein Spruch auf dem Kreuz, dass Schutz, Geborgenheit und Liebe für das Kind ausdrückt.

Babytagebuch

Ein schönes Babytagebuch ist eine liebevolle Erinnerung an die ersten schönen Momente eines neuen Mitbürgers. Es ist egal ob zur Geburt, zur Taufe oder den ersten Geburtstagen, dieses Geschenk hält die Erinnerungen an die eigene Kindheit wach. Es gibt Babytagebücher mit entsprechenden Vordrucken im Inneren, aber auch Babytagebücher mit Seiten zum Selbstgestalten.

Individuell gestaltetes Babytagebuch
Individuell gestaltetes Babytagebuch

Gästebuch der Taufe

Das Gästebuch im Unterschied zu einem Erinnerungsalbum oder Babytagebuch, wird direkt während der Taufe gestaltet. Die Gäste der Taufe gestalten dabei individuell einzelne Seiten des Gästebuchs. Dabei darf man aber nicht auf notwendige Bastelmaterialien vergessen (Stifte, Klebstoff, …). Außerdem kann man mittels Fotoapparat und einem kleinen Fotodrucker auch persönliche Bilder mit dem Täufling oder der Taufgemeinschaft festhalten und diese entsprechend in das Gästebuch einkleben.

Tauferinnerungsbox

Alle Taufgäste werden dazu aufgefordert, zur Tauffeier einen kleinen Gegenstand für die „Erinnerungsbox“ mitzubringen. Dem Gegenstand kann/soll auch ein Zettel mit einem schönen Wunsch beigelegt werden. Dabei werden nicht teure, große Geschenke erwartet, sondern Alltägliches, eigentlich wertlose Dinge, die in Verbindung mit dem Wunsch zu etwas ganz Besonderem werden.

Einige Beispiele werden hier gegeben:

Ein altes Umhängeschloss: „Ein Schloss kann öffnen oder versperren. Öffne dich allem Guten, jedoch verschließe dich vor dem Bösen.“

Einen Stein mit folgendem Wunsch: „Ich wünsche dir, dass du die Steine, die du mal auf deinem Herzen oder in deinem Magen hast, nicht alleine tragen musst!“.

Einen Geldschein aus dem Ausland: „Diesen Geldschein habe ich dir aus xxx extra mitgebracht um dir zu zeigen, dass ich immer an dich denke, egal wo ich gerade bin“.

Eine kleine Kerze: „Damit du immer weißt, wie man ein Licht anzündet, falls es dir nicht gut ergeht.“

Geschichten für das Taufkind/selbst gestaltetes Geschichtsbuch

Bitten Sie Gäste, eine kleine Geschichte mitzubringen. Später kann daraus ein Geschichtenbuch als Erinnerung und zum regelmäßigen Vorlesen entstehen!

Ein individuelles Geschichtsbuch kann aus kleinen Geschichten, die von den Gästen der Taufe mitgebracht werden, erstellt werden. Es können vorab Vorlagen verteilt werden, die jeder Gast anschließend mitbringt, oder es werden handgeschriebene oder ausgedruckte Zettel eingesammelt, um anschließend das Büchlein zu gestalten. Eine kleine Widmung hinzu und man hält ein ganz besonderes Erinnerungsstück an die Taufe in seinen Händen.

Ein selbst gestaltetes Geschichtenbuch

In den Wochen nach der Taufe wird jemand aus den Geschichten ein Heft oder kleines „Buch“ gestalten, indem er die losen Blätter zusammenheftet oder in ein Album klebt. Vielleicht kann diese Aufgabe der Opa oder ein Taufpate übernehmen. Aus diesem sehr persönlichen Vorlesebuch wird dem Kind dann regelmäßig eine Geschichte vorgelesen.

Ein selbst gestaltetes Bilderbuch für Ihr Kind

Sie können dann noch bei der Tauffeier die Gäste bitten, innerhalb der nächsten acht Wochen ein Bild zur mitgebrachten Geschichte zu malen und Ihnen einzureichen. Dann kann der Opa, der die Geschichten zu einem Buch zusammenstellt, ein Bilderbuch daraus machen. (Und wenn das Projekt erfolgreich ist, macht sich vielleicht sogar jemand die Mühe, daraus ein professionell wirkendes „Fotobuch“ zu gestalten.

Windeltorten

Ob bereits für die Babyparty, zur Geburt oder zur Taufe: Windeltorten sind ein sehr hübsches aber auch nützliches Geschenk. Es gibt eine große Reihe an Herstellern bzw. auch sehr viele Bastelanleitungen, um eine individuelle Windeltorte zu erstellen.

https://baby-lala.at/
Windeltorte in Form einer traditionellen Tracht