Baumstamm durchsägen

Einer der Klassiker unter den Hochzeitsspielen! Dabei geht es schweißtreibend unter Beweis zu stellen, dass man als Paar zusammen auch Schwierigkeiten meistern wird.

Für das Spiel zersägt das Brautpaar gemeinsam (gegenüber einander angeordnet) einen kleineren Baumstamm (habt Erbarmen mit dem Brautpaar und wählt ihn nicht zu dick :) ).

Der Eheverträglichkeitstest

Das Hochzeitspaar setzt sich auf zwei Stühle auf eine Art, dass sie mit den Rücken zusammensitzen. Um ganz sicher zu gehen, werden ihnen auch noch die Augen verbunden.

Dem Paar werden von einem Moderator Fragen gestellt, die sie mittels zwei typische Gegenstände (z.B. für den Bräutigam eine Bierflasche und für die Braut ein Nudelholz) bestätigen können (heben des Gegenstandes) oder ablehnen (Gegenstand bleibt am Boden).

Nun kommt es auf die Fragenauswahl an! Fragen können zum Beispiel sein:

  • Wer kocht besser?
  • Wer fährt besser mit dem Auto?
  • Wer ist der größere Morgenmuffel?
  • Wer telefoniert länger?
  • Wer hat den ersten Annäherungsversuch unternommen?

Tauben oder Luftballons steigen lassen

Ein paar weiße Tauben oder einige rote Luftballons nach der Hochzeitsfeier in den Himmel steigen zu lassen ist sicherlich ein schönes romantisches Highlight.

Kerzenmeer

Für dieses Spiel muss es bereits dunkel sein, bzw. der Raum abzudunkeln sein. Das Brautpaar wird kurz vor die Türe geschickt. Die Hochzeitsgäste bekommen alle kleine Kerzen oder Laternen. Außerdem werden zwei Stühle für das Brautpaar in der Mitte des Raumes vorbereitet und ein großes zuvor vorbereitetes Herz (z.B. ausgeschnitten aus Pappe) davor ausgebreitet.

Das Brautpaar wird wieder in den Saal geholt und setzt sich auf die Stühle. Die Gäste der Hochzeit entzünden deren Kerzen und wünschen persönlich dem Brautpaar etwas. Danach stellen sie die Kerze auf das Pappherz, wodurch ein wunderschönes Herz aus Kerzenlicht entsteht. Tränen garantiert!