Die Firmung ist das dritte Sakrament und stellt die Vertiefung der Taufe dar. Daher ist die Taufe auch eine der Voraussetzungen, um überhaupt gefirmt werden zu können. Das Sakrament der Firmung bestärkt den christlichen Glauben und verpflichtet noch mehr dazu, sich in Worten und Taten als Zeugen Christi zu bewähren. Schließlich wurde der Firmling nun dazu gesegnet und gestärkt durch den Heiligen Geist.

Im Gegensatz zur Taufe, die fremdbestimmt (von den Eltern gewünscht) durchgeführt wird, wird die Vertiefung der Taufe nun auf den ausdrücklichen Wunsch des Firmlings durchgeführt.

 

Quelle: Katholische Jugend